Pflege Landesinitiative Demenz Sachsen e.V.

zurück zur Übersicht

Wie kann ich Kontakt zu meinem Angehörigen im Heim halten?

09. April 2020 Tipps

Viele Pflegeheime haben aus Sicherheitsgründen ein Besuchsverbot erlassen. Diese Maßnahme soll einerseits die Bewohnerinnen und Bewohner, andererseits auch die Pflegekräfte schützen. Diese Situation ist für alle Seiten nicht einfach. Um trotzdem mit Ihrem Angehörigen in Kontakt zu bleiben, können  Sie  im Heim anrufen - wenn technisch möglich auch per Videotelefonie (Skype und Ähnliches). Bitten Sie die Pflegekräfte bei Bedarf, diesen Kontakt zu vereinbarten Zeiten zu unterstützen.
Schicken Sie Fotos, selbstgemalte Bilder von den Enkeln, Briefe und Gedichte an Ihren Angehörigen, an denen er Freude finden kann.

Sie können auch Sprachnachrichten aufnehmen oder Lieder singen und aufzeichnen. Fragen Sie im Heim nach, welche technischen Möglichkeiten zum Abspielen dort vorhanden sind, um das richtige Format zu wählen.

Vielleicht können Sie sogar Videobotschaften übermitteln?

Es gibt inzwischen spezielle Tablets, die mit wenigen vorinstallierten Programmen die Kommunikation erleichtern und zusätzlich Aktivierungsmöglichkeiten bieten. Ein Beispiel dafür ist medi4care. Solche Angebote sind allerdings auch mit teilweise nicht unerheblichen Kosten verbunden.

(Quelle: Deutsche Alzheimer Gesellschaft)


zurück zur Übersicht

Tragen Sie sich jetzt im Newsletter ein

Keine Infos mehr verpassen!

* erforderliches Feld

Hiermit bestätige ich, die Datenschutzhinweise der Landesinitiative Demenz Sachsen e.V. Alzheimer Gesellschaft gelesen und akzeptiert zu haben.

Sie können jederzeit den Newsletter abbestellen, wenn Sie im unteren Feld der E-Mail auf abbestellen klicken.

Wir verwenden Mailchimp für unsere Newsletterverwaltung. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, bestätigen Sie durch Klicken des "Eintragen-Buttons", dass ihre Daten an Mailchimp übertragen werden. Erfahren Sie hier mehr über den Datenschutz bei Mailchimp