Pflege Landesinitiative Demenz Sachsen e.V.

zurück zur Übersicht

Für Dich und Mich - Jetzt Impfen!

24. Januar 2022 Pflegende Angehörige

Anbei veröffentlichen wir einen offenen Brief des Pflegenetz Dresden an alle Angehörigen und Pflegekräfte zum Thema "Impfen":

 

"Liebe Angehörige, liebe Pflegekräfte,

zu Beginn des neuen Jahres wenden wir uns mit einem persönlichen Aufruf direkt an Sie als Angehörige und Pflegekräfte. Bitte sorgen Sie mit dafür, dass unsere Bewohnerinnen und Bewohner jetzt geimpft und geboostert werden!

Mit unserem Aufruf sind wir in guter Gesellschaft von 150 deutschen Marken, die ihre Slogans in den Dienst des Impfens gestellt haben: "Wir lieben Impfen" sagt Edeka, "Come impf and find out" promotet Douglas,

"Impfen. What else?" sagt George Cloony für Nespresso, mit „Impfen – ich liebe es“ wirbt McDonalds und mit „Freude am Impfen“ fährt BMW gut. Wir sagen: „Für Dich + mich – jetzt impfen!“

Wenn die Bewohnerinnen und Bewohner nicht selbst für oder gegen eine Impfung entscheiden können, werden Sie als Angehörige gebraucht, um das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs zu minimieren!

Deshalb bitten wir Sie, liebe Angehörige, und auch alle Pflegekräfte, handeln Sie jetzt verantwortungsbewusst, um das Leben zu schützen.

Entscheiden Sie bitte unabhängig von Ihren eigenen Bedürfnissen und Bedenken für die Impfung der Bewohner, weil das nachweislich die meistgefährdete Gruppe ist. Die allgegenwärtige Impf-Debatte kann Verdruss erzeugen, trotzdem sollten wir alle für die Gesunderhaltung solidarisch handeln:

Solidarisch mit Ihren Angehörigen. Auch bei eventuellen Nebenwirkungen überwiegt der Schutz vor schwerer Krankheit das Risiko der Impfung, umso mehr mit zunehmendem Alter.

Solidarisch mit den Menschen, die mit Ihren Angehörigen leben und arbeiten. Es ist erwiesenermaßen von einem Schutz vor Ansteckung auszugehen. Nutzen sie ihn.

Solidarisch mit der Gesellschaft, deren Teil Ihre Angehörigen sind. Die Impfung möglichst vieler Menschen ermöglicht uns allen bald wieder ein Leben ohne Einschränkungen.

Dem Risiko eines schweren oder gar tödlichen Krankheitsverlaufes sollte niemand ausgesetzt sein.

Wir wollen die Belastungen für die Älteren und auch für Sie als Angehörige so gering wie möglich halten. Wir wollen Verlegungen und Besuchseinschränkungen vermeiden. Wir wollen keine Quarantäne riskieren. Wir wollen Ihnen die Angst nehmen und Orientierung geben.

Treffen Sie die Impf-Entscheidung zum Wohl Ihrer Angehörigen und zum Schutz für sich selbst.

DANKE!

Das PflegeNetz Dresden"


zurück zur Übersicht

FÜR DEN NEWSLETTER ANMELDEN

* erforderliches Feld

Hiermit bestätige ich, die Datenschutzhinweise der Landesinitiative Demenz Sachsen e.V. Alzheimer Gesellschaft gelesen und akzeptiert zu haben.