Pflege Landesinitiative Demenz Sachsen e.V.

zurück zur Übersicht

Digitale Weiterbildung "Demenz und Ehrenamt"

14. September 2020 News

Demenz und Ehrenamt

Die Zahl der Menschen mit Demenz wird künftig weiter steigen, ebenso der Anteil der alleinlebenden älteren Menschen. Zugehende Hilfen werden daher in den kommenden Jahren in der Seniorenarbeit immer wichtiger. Ehrenamtliche Angebote können in diesem Feld eine große Hilfe sein, wenn sie fachlich und strukturell gut gestaltet werden. Die BaS bietet im Herbst 2020 eine digitale Weiterbildung zur Arbeit mit älteren Menschen mit den Schwerpunkten Ehrenamt und Demenz an. Damit knüpft sie an die Nationale Demenzstrategie an, die sich u. a. zum Ziel gesetzt hat, das freiwillige Engagement und die informelle Unterstützung zu Demenz zu fördern. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) finanziell gefördert.

 

Sie wollen

  • Ihr Angebot im Themenbereich Ehrenamt und Demenz in der Arbeit mit älteren Menschen auf- oder ausbauen?
  • verschiedene Modelle der niedrigschwelligen zugehenden Unterstützung in Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamtlichen kennenlernen?
  • alleinlebende ältere Menschen mit Demenz besser erreichen?
  • Ihre Erfahrungen mit anderen Einrichtungen austauschen und neue Impulse erhalten?
  • für die Zukunft Ihre Rolle als seniorenspezifische Anlaufstelle in der Kommune und / oder in lokalen Demenz-Netzwerken erweitern?

 

Das Angebot

Die Online-Weiterbildung bietet Unterstützung bei der (Weiter-)Entwicklung von zugehenden Angeboten, insbesondere für alleinlebende ältere Menschen mit Demenz. In drei 1-2tägigen Modulen erhalten Sie fachliches Hintergrundwissen und aktuelle Informationen aus dem Themenfeld Demenz. Sie lernen innovative Ansätze, Strukturen und Praxisbeispiele im Bereich Ehrenamt und Demenz kennen.

 

Die fünf digitalen Schulungseinheiten bieten

  • Impulsreferate von anerkannten Expertinnen und Experten zu den Themenfeldern Alter(n), Ehrenamt und Demenz
  • Anregungen aus der Praxis: Erfahrene Fachkräfte stellen erprobte und erfolgreiche Modelle der Unterstützung für alleinlebende ältere Menschen mit Demenz vor
  • Ergebnisse aus Modellprojekten zur Arbeit mit Ehrenamtlichen und zu Kriterien für eine erfolgreiche professionelle Begleitung
  • Informationen zu Handlungsmöglichkeiten im Rahmen der Nationalen Demenzstrategie
  • Hinweise zum Auf- und Ausbau von Netzwerken und zur Finanzierung von Angeboten
  • Anregungen zum Umgang mit den aktuellen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie
  • kreative und innovative Methoden zur Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden

Die BaS

Die BaS ist Expertin für das bürgerschaftliche Engagement älterer Menschen und setzt sich für eine gute Lebensqualität älterer Menschen ein. Sie steht für ein realistisches Altersbild, das von den Potenzialen älterer Menschen ausgeht, und trägt mit innovativen Impulsen zur Gestaltung des demografischen Wandels bei.

Für die Weiterbildung bringt die BaS Erfahrungen aus dem Netzwerk der rund 450 Senioren-büros bundesweit sowie Erkenntnisse aus dem Projekt „SelbstBestimmt im Alter! – Vorsorge-Unterstützung im Team“ ein. Sie kooperiert darüber hinaus mit der Netzwerkstelle „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“, der Alzheimer-Gesellschaft und weiteren Partnern.

 

Aufbau der Schulung

  • Technik-Check (einstündige Einführung in das Videokonferenz-System) 28./29.09.2020
  • Auftakt-Modul (zweitägiges Online-Seminar) 30.09.–01.10.2020
  • Zwischen-Modul (zweitägiges Online-Seminar) 29.10.–30.10.2020
  • Abschluss-Modul (eintägiges Online-Seminar) 08.12.2020

Nach Abschluss des letzten Moduls erhalten die Teilnehmenden eine Bescheinigung.

 

Info-Pool

Auf einer öffentlich zugänglichen digitalen Plattform (Info-Pool) werden die Inhalte der Weiterbildung dokumentiert. Dort werden außerdem Praxisbeispiele aus Seniorenbüros, Mehrgenerationenhäusern und anderen Anlaufstellen für ältere Menschen eingestellt, über weitere Projekte im Themenfeld informiert sowie Materialien zur Verfügung gestellt.

Kosten:

Es fallen keine Kosten für die Teilnahme an.

Anmeldung:

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 22.09.2020 unter folgender Adresse an:www.seniorenbueros.org/formular/

Ansprechpartnerin für Rückfragen

Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS)
Rebecca Degutsch, Referentin
Noeggerathstr. 49,
53111 Bonn
Tel.: 0228 - 24 99 93 47 (Di-Fr 9-17 Uhr)
degutsch@seniorenbueros.org



zurück zur Übersicht