Pflege Landesinitiative Demenz Sachsen e.V.

zurück zur Übersicht

TU Dresden untersucht die hausärztliche Versorgung aus Patientensicht im Zusammenhang mit Corona

17. Dezember 2020 News

Herzliche Einladung zur Teilnahme an einer anonymen Online-Befragung „Hausärztliche Versorgung in der COVID-19-Pandemie aus Sicht der Patienten“

Link zur Umfrage:   

https://bit.ly/COVID19Pat

Die deutschlandweite anonyme Online-Befragung richtet sich an alle Menschen ab 18 Jahren, egal ob Sie einen Hausarzt haben, oder ob Sie in der COVID-19-Pandemie einen Arzt aufgesucht haben oder nicht. Auch, wenn Sie bereits an der ersten Befragung im Frühjahr/ Sommer 2020 teilgenommen haben, dürfen Sie nochmals beantworten. In dem Fragebogen stellen wir Ihnen u.a. Fragen zu Ihren Lebensumständen, körperlichem und seelischem Befinden während der Corona-Pandemie. Wie schätzen Sie beispielsweise die medizinische Versorgungssituation im Pandemiezeitraum ein und wie ist Ihre Perspektive auf die Situation? Haben Sie oder haben Sie eventuell keine gesundheitlichen Veränderungen gespürt?

Mit Ihren anonymen Angaben soll in einer Studie eine Analyse erstellt werden, um zu zeigen, was im Bereich der medizinischen Versorgung, speziell der Allgemeinmedizin, künftig verbessert werden könnte.

Die Studie wird vom Bereich Allgemeinmedizin/ Medizinische Klinik und Poliklinik III Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden durchgeführt.

 

Bei Fragen und Anmerkungen zu Fragebogen und Studie wenden Sie sich bitte an:

Dr. Michael Wächter

Bereich Allgemeinmedizin/ Medizinische Klinik und Poliklinik III, Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus, Technische Universität Dresden

E-Mail: forschung-amed@tu-dresden.de


zurück zur Übersicht