Slide 541

zurück zur Übersicht

Schlüssel zum Geist – Kultur erleben – trotz Demenz!

14. September 2020 Kulturelles

Am Montag, dem 14.September 2020 fand die erste Führung durch den Schlossgarten Pillnitz für Menschen mit einer dementiellen Erkrankung statt. Stephan Förster, Fachreferent der Landesinitiative Demenz Sachsen e.V. Alzheimer Gesellschaft, war für Sie vor Ort und hat die Gruppe begleitet.

Im Garten teilt Frau Schuster einiges wissenswertes über die Architektur der umliegenden Gebäude mit und wie die Geschichte des Parks bis heute war. Sie erzählt von tanzenden Adelsdamen in seidenen Kleidern und zaubert für die Gäste aus ihrer Tasche verschiedene Stoffe zum Anfühlen hervor. Spielerisch dürfen die Teilnehmer erraten um welche Stoffe es sich handelt, denn aus diesen Stoffen waren damals die Kleider der feinen Damen, die sich hier im Park zu Zeiten des August des Starken vergnügten. Frau Schuster berichtet wie selten und kostbar Getränke wie Tee und Kaffee zu der Zeit waren.

Weiter geht’s im Park, vorbei an einer imposanten Fontäne im Herzen des Gartens, an bunten Blumenbeeten vorbei, hinüber in eine ruhige, von Buchenhecken umrahmte Ecke. Dahinter verbirgt sich eine Schifffahrtsgondel. Frau Schuster hat auch darüber einiges zu erzählen, was die Gäste ins Staunen versetzt.

Nun geht es zwischen den Buchenhecken einen schmalen, geheimnisvollen Weg entlang zu einem Steingarten und einem Duftkräutergarten. Die Gäste bewundern die Vielfalt der Gewürz- und Duftkräuter, von denen Sie eine „Riechprobe“ bekommen und zum Erraten des Geruchs angeregt werden.

Auf dem Rückweg kommen wir an beeindruckende, über 120-jährige Bäume im Park vorbei. Dort finden wir die Gelegenheit an einem schattigen, lauschigen Plätzchen ein paar Bilder von Schmetterlingen und exotischen Pflanzen anzuschauen, die unsere Kulturbegleiterin aus ihrer Tasche holt.

Die Führung dauerte insgesamt ca. 90 Minuten und war für alle Teilnehmer eine willkommene Abwechslung, zum Gruppenalltag in der Tagespflege. Besonders eine Dame ist mir in Erinnerung geblieben. Sie wollte anfangs eigentlich gar nicht mit, da Sie Knie- oder Hüftprobleme hatte. Frau Schuster organisierte für Sie kurzer Hand einen Rollstuhl. Am Ende der Führung war Sie begeistert und froh, dass Sie mit dabei war.

Fazit: Das Angebot richtet sich vorwiegend an Menschen mit beginnender oder leichter Demenz und ist wirklich originell und abwechslungsreich aufgebaut. Mehrere Sinneskanäle werden angesprochen und die Teilnehmer haben ausreichend Zeit. Die ganze Führung war überhaupt nicht langweilig. Die Teilnehmer dieser Führung waren Gäste einer Dresdner Tagespflege. Also auch für Tagespflegestätten oder stationäre Einrichtungen ist dies ein tolles Ausflugs-Angebot. Eine Führung kostet pro Gruppe 60,- Euro und ist für maximal 10-12 Menschen mit Demenz plus Begleitung. Wenn man zusammenlegt, sind die Kosten für den Einzelnen wirklich überschaubar und verhältnismäßig gering. Ich kann es wärmstens empfehlen, sich mit Frau Schuster in Verbindung zu setzen und einen Termin auszumachen!

Weitere Infos und Kontaktdaten hierzu finden Sie auf dem Flyer (siehe unten) – Viel Freude beim „Lustwandeln“ und Entdecken, Ihr Stephan Förster

(Text/Fotos: Stephan Förster/LID)




zurück zur Übersicht