Pflege Landesinitiative Demenz Sachsen e.V.

zurück zur Übersicht

Buchtipp für den Herbst

27. Oktober 2020 Tipps

Ja man hat es lange vor sich hingeschoben und dann ist er doch plötzlich da…. Der Herbst. Pünktlich zur Zeitumstellung haben wir auch auf unserer Homepage ein neues Titelbild, dass den Herbst einläutet. Neben dem „Indian Summer“ ist das schönste an dieser Jahreszeit, sich an regnerischen Tagen auf dem Sessel oder auf die Couch zurückzuziehen, mit einer warmen Tasse Tee oder einer heißen Schokolade in der einen Hand und in der anderen ein spannendes Buch.

Was ich mit meiner Einleitung sagen möchte: Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt zum Lesen. Daher habe ich einen Buch-Tipp für Sie, den ich gerne mit Ihnen teile:

Für Sie als pflegende/r Angehörige/r oder beruflich im Pflegebereicht Beschäftigte/r ist dieses Jahr vom medhochzwei Verlag ein neues Buch von Erich Schützendorf herausgegeben worden. Neben einschlägig bekannten Prominenten wie Sophie Rosentreter und Prof. Dr. Dr. Andreas Kruse hat auch Ulrike Weigel aus Sachsen einen Beitrag verfasst. Ulrike Weigel ist langjähriges, treues Mitglied der Landesinitiative Demenz Sachsen e.V. Alzheimer Gesellschaft. Sie ist als Expertin im Raum Zwickau aktiv und sehr geschätzt. Seit 2013 ist Frau Weigel autorisierte Trainerin für Integrative Validation nach Richard ®, verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der stationären Altenhilfe als Pflegedienst- und Heimleiterin und ist anerkannte Kursleiterin von Pflegekursen für Angehörige. Frau Weigel hat im Buch einen sehr schönen Artikel über die Integrative Validation verfasst.

Im 170-seitigen Buch „Kommunikation mit Demenz“ geht es um Situation die im täglichen Pflegealltag häufig auftreten und pflegende Angehörige sowie Pflege- und Betreuungskräfte vor Herausforderungen stellen. Die Autoren zeigen praxisnah Wege und Möglichkeiten wie man sich trotz der Spannungen wertschätzend und respektvoll verhalten kann. Mit lebendigen und anschaulichen Illustrationen, übersichtlichen Erklärungen und Tipps bekommen Sie Empfehlungen von Experten an die Hand, die sich leicht umsetzen lassen.

Also allerhand „Stoff“ der pflegende und interessierte Angehörige von Menschen mit Demenz aufklärt und das tägliche Miteinander unterstützt.

Zum Buch geht es hier -> hier klicken

Herzliche Grüße, Stephan Förster


zurück zur Übersicht